Digitale Lösung zur Rückverfolgbarkeit im Trainings- und Wettkampfbetrieb

b_300_0_16777215_00_images_2020_HygieneRanger.png

Die "einfache Rückverfolgbarkeit" im Rahmen des Infektionsschutzes ( CoronaSchVO §2a), bzw. das Erfassen von Kontaktdaten führt u.a. auch bei Sportvereinen zu Arbeit, Kosten und möglicherweise zu Verunsicherung aufgrund der DSGVO. Nun sind viele Sportarten bereits in die Saison gestartet und steigende Zuschauerzahlen erschweren die Rückverfolgbarkeit im Falle einer Infektion unter den Anwesenden.

Dass es auch wesentlich smarter funktionieren kann, kennen wir aus einigen Restaurants. Der Gastronomiebereich hat vielerorts digitale Lösungen wie QR-Codes für sich entdeckt, um die Datenerfassung zu vereinfachen und exakte Anwesenheitszeiten zu ermitteln.

Mittlerweile gibt es auch Anbieter, die sich auf die Bedingungen von Sportvereinen eingestellt haben. Mit einem Angebot (von vielen), dem "Hygiene-Ranger", haben wir uns bereits auseinandergesetzt und Gespräche mit dem Anbieter geführt. Unser Eindruck: Datenerhebung, -speicherung und -weitergabe ans Gesundheitsamt sind gut geplant und für Sportvereine geeignet. Das Kreisgesundheitsamt EN sieht die Nutzung dieser Lösung unkritisch, möchte allerdings zu bedenken geben, dass Sportvereine (Veranstalter) auch mit dieser Lösung weiterhin in der Verantwortung stehen, die entsprechenden Daten zu übermitteln.

QR-Code via Smartphone scannen statt Kugelschreiber und Papier verwenden, heißt die einfache Lösung.

Dies ermöglicht den Check-In von Sportler*innen und Zuschauer*innen beim Betreten und Check-Out beim Verlassen der Sportanlage. So besteht im Anschluss die Möglichkeit eine mögliche Infektionskette besser nachvollziehen zu können. Ein konkretes Angebot für Sportvereine (Hygiene-Ranger) kommt von der Firma Inproma ­Internet, Software & Projektmanagement GmbH. Das Angebot ist kostenpflichtig (15,39 €, zzgl. MwSt.). Es besteht jedoch die Möglichkeit Sponsoring einzubinden und einen Unkostenbeitrag oder sogar Einnahmen zu generieren.

Folgende Vorteile bietet der Hygiene-Ranger:

  • Keine Sorgen zum Thema Datenschutz: Weder können andere Zuschauer Daten einsehen, noch kann das rechtzeitige Löschen versäumt werden
  • Eigene Profilseite des Vereins inkl. QR-Code, eine Druckvorlage mit QR-Code, die in der Sport- oder Schwimmhalle oder dem Sportplatz bzw. Stadion ausgelegt oder aufgehängt wird
  • Zugang zum Hygiene-Manager (Dashboard, auf dem die Sportler- oder Zuschauer-Erfassung kontrolliert wird)
  • Beim Anlegen der Vereinsseite kann der Verein sich mit Fotos, Öffnungszeiten und Kontaktdaten individuell präsentieren. Ein Sponsoringpaket kann verlinkt oder als PDF hochgeladen werden
  • 1. Monat gratis
  • monatlich kündbar

Alle Mitgliedsorganisation des KSB-EN, die sich für die Nutzung des Angebots entscheiden, können zusätzlich von folgendem Angebot profitieren*:

  • Multi-User Paket für zwei QR-Codes mit getrennten Auswertungen von Trainingsbetrieb und Besucherzahlen bei Wettkämpfen
    • 1x QR-Code für den Trainingsbetrieb (bzw. Sportler*innen)
    • 1x QR-Code für den Wettkampfbetrieb (bzw. Zuschauer*innen)
    • 2x QR-Code Druckvorlagen
Um das Zusatzpaket des KreisSportBund Ennepe-Ruhr e.V. zu erhalten nutzen Sie für die Registrierung unbedingt den folgenden Link:

Hier finden sie ausführliche Informationen zur digitalen Kontaktdaten-Erfassung des Hygiene-Rangers: Dokumentation und Anleitung für Vereine (pdf)

 

*Der Kreissportbund Ennepe-Ruhr e.V. erhält keine Vorteile durch die Verbreitung des Angebots (weder finanziell, geldwert noch anderweitig). Lediglich die in anspruchnehmenden Vereine können von dem Angebot profitieren. Selbstverständlich besteht für alle Vereine auch die Möglichkeit einen anderen Anbieter zu wählen.

© Kreissportbund Ennepe-Ruhr e.V.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.